Innovationen

Die KraussMaffei Gruppe ist weltweit für ihre hohe Innovationskraft im Hinblick auf neue Produkte sowie Prozess- und Verfahrenstechnologien anerkannt. Hier finden Sie Beispiele von Innovationen, die die KraussMaffei Gruppe über die drei Produktmarken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal vermarktet.

Maßgeschneiderte Lösungen fürs Mehrkomponentenspritzgießen
Drei neuen Varianten ergänzen die bewährte GX-Baureihe

Drei neue Varianten erweitern die Zweiplatten-Spritzgießmaschinen der KraussMaffei GX-Baureihe: Die neue GXH, GXL und GXV bieten optimale Voraussetzungen für das Mehrkomponentenspritzgießen und ergänzen die auf der K 2013 erfolgreich in den Markt eingeführte GXW (SpinForm-Wendeplattentechnik). Ein weiteres Highlight ist der neue integrierte Drehtisch. Ein servo-elektrischer Antrieb sorgt hier für besonders schnelle Drehzeiten, Parallelbewegung und eine präzise Positionierung.

Je nach Anforderung und Produkt kann der Kunde die passende Anordnung der Spritzeinheiten sowie den optionalen Drehtisch wählen. Das H der GXH steht symbolisch für zwei oder mehr parallel angeordnete Spritzeinheiten. Durch die horizontale Anordnung wird die Schmelze direkt in die jeweilige Werkzeughälfte geführt. Damit werden so genannte tote Ecken im Heißkanal reduziert. Weitere Vorteile der parallel angeordneten Spritzeinheiten sind das vereinfachte Werkzeugdesign sowie die platzsparende Bauweise der gesamten Maschine. Das L der GXL wiederum steht für eine seitlich horizontale Anordnung der zweiten Spritzeinheit. Dank der Modularität der GX-Baureihe lassen sich so kleine bis große Schussgewichte realisieren. Dritte im Bunde ist die neue GXV mit vertikaler Anordnung der zweiten Spritzeinheit, die eine gute Zugänglichkeit zur Hauptspritze erlaubt. Das V-Aggregat kann komplett aus dem Schließenbereich für den Werkzeugwechsel geparkt werden, um die Zugänglichkeit wesentlich zu verbessern.