Pressemitteilungen Fachpresse

Hier finden Sie in chronologischer Reihenfolge die Pressemitteilungen der produktbezogenen Themen sowie dazugehöriges Bildmaterial.

KraussMaffei auf der Chinaplas 2018: Die Zukunft des Spritzgießens digital vorantreiben mit Plastics 4.0

07.03.2018
– Intelligente Industrie 4.0-Lösungen im Mittelpunkt des Messeauftritts
– Neues MES-System MaXecution sorgt für mehr Transparenz und Zuverlässigkeit in der Produktionsplanung
– GX made in China und neue vollelektrische PX-Baureihe unterstützen Trend zu mehr Qualität und Effizienz in China

(München, 7. März 2018) Produktivität, Qualität und Flexibilität sind die entscheidenden Faktoren, die Kunststoffverarbeiter im Zuge der vierten industriellen Revolution bewegen und letzten Endes über ihre Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit entscheiden. Auf der Chinaplas 2018 in Shanghai (24.04. bis 27.04, Halle 2, Stand T01) präsentiert KraussMaffei innovative Spritzgießmaschinen und Technologien in Kombination mit zukunftsweisenden Industrie 4.0 Lösungen, mit denen Kunden ihre Fertigung nachhaltig optimieren können.

Potenziale von Industrie 4.0 optimal nutzen

„Industrie 4.0 ist ein wichtiges Thema, das unsere Kunden in China bewegt. Motivation für die Umsetzung von Industrie 4.0 sind sicher die steigenden Arbeitslöhne oder aber der Wunsch nach einer lückenlosen Dokumentation und Nachverfolgung beispielsweise in der Automobilindustrie. Für uns ist das eine gute Gelegenheit, uns als Premiumhersteller zu positionieren, denn für Industrie 4.0 braucht es neben erstklassigen Maschinen auch die entsprechend leistungsfähige Automation, Steuerung oder auch Schnittstellen“, so Jörg Wittgrebe, Vice President Sales Injection Molding Machine Department bei KraussMaffei China.

KraussMaffei bündelt seine Industrie 4.0 Lösungen unter der Dachmarke Plastics 4.0. Dazu gehören intelligente, sich selbstoptimierende Maschinenfunktionen, zuverlässige Tools zur lückenlosen Datenerfassung und Vernetzung in der gesamten Produktion sowie weltweite Serviceangebote. In Summe tragen sie dazu bei, aus einem Fertigungsbetrieb eine intelligente Fabrik zu machen. „Wir sehen uns hier als Partner unserer Kunden und unterstützen sie dabei, diese Chancen und Potenziale bestmöglich zu nutzen“, ergänzt Wittgrebe. Wie das in der Praxis aussehen kann, demonstriert KraussMaffei auf dem Messestand der Chinaplas am Beispiel ausgewählter Live-Demonstrationen.

Mehr Transparenz in der Produktionsplanung mit MaXecution

Ein Highlight auf dem KraussMaffei Messestand ist das neue MaXecution, ein speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Spritzgießunternehmen zugeschnittenes Manufacturing Execution System (MES). „Das neue MaXecution, das wir auf der Chinaplas erstmalig unseren Kunden in China präsentieren, schafft mehr Transparenz in der Produktion durch Produktivitätskennzahlen, wie beispielsweise zur Gesamtanlageneffizienz, zum Werkzeug- und Ressourcenmanagement oder zu Maschinen- und Ausschussstatistiken“, erläutert Wittgrebe. Das neue MaXecution von KraussMaffei basiert auf dem marktbekannten MES HYDRA des Mosbacher MES-Anbieters MPDV Mikrolab GmbH (MPDV) und wird in drei Ausbaustufen angeboten. So kann der Kunde bedarfsgerecht entscheiden, wie viel Funktionalitäten eines MES er individuell braucht. Sollte der Kunde über diese Leistungen hinaus weitere Zusatzfunktionen benötigen, so besteht jederzeit die Möglichkeit auf HYDRA von MPDV zu wechseln. „Mit dem neuen MaXecution und in Zusammenarbeit mit unserem Partner MPDV unterstützen wir unsere Kunden nachhaltig auf dem Weg in eine digitale, papierlose Produktion und bieten ihnen maßgeschneiderte Lösungen zur besseren Auslastung ihres Maschineparks und zur Steigerung ihrer Gesamtanlageneffektivität“, so Wittgrebe.

Auf dem KraussMaffei Messestand der Chinaplas können Besucher live erleben, wie Fertigungsdaten des Spritzgießprozesses erfasst und ausgewertet werden. Zudem informiert KraussMaffei mehrmals am Tag in Kurzvorträgen über nützliche MES-Funktionen in der Kunststoffverarbeitung.

GX 650-4300: Die schnellste Zweiplattenmaschine in Asien

Ein weiteres Highlight auf dem KraussMaffei Stand ist die GX 650-4300 mit dem neuen Linearroboter LRX 150. „Die Kriterien Qualität und Effizienz werden auch für unsere Kunden in China immer wichtiger, gerade im Zuge des staatlich geförderten Projektes ‚Made in China 2025‘. Mit ihrer Präzision, Schnelligkeit, Modularität, Anwenderfreundlichkeit und Langlebigkeit bieten wir unseren Kunden mit der GX-Baureihe eine maßgeschneiderte Premium-Lösung“, so Wittgrebe. Die GX-Baureihe wird seit 2016 auch in China am Standort Haiyan gemäß den weltweit geltenden Qualitätsstandards von KraussMaffei gefertigt. Mit ihren extrem kurzen Trockenlaufzeiten gilt die GX-Baureihe als schnellste hydraulische Zweiplattenmaschine in Asien. Durch die Produktion vor Ort profitieren Kunden in China und Asien zudem von kurzen Lieferzeiten und schnellen Service-Leistungen.

Die GX-Baureihe eignet sich sowohl für Hochvolumen-Projekte mit aggressiven Zykluszeiten als auch für technisch anspruchsvolle Anwendungen, etwa im automobilen Leichtbau. Auf der Chinaplas demonstriert eine GX 650-3400 mit einer Schließkraft von 6500 kN die perfekt wiederholgenaue Prozesssicherheit beim Kaskadenspritzgießen. In Zykluszeiten von circa 49 Sekunden entsteht ein Kühlergrill für die Automobilindustrie. Die angeschlossene FlexFlow-Heißkanalsteuerung des Partners HRS FLOW (Hangzhou China) sorgt dabei für eine perfekt ausbalancierte Kaskadenabstimmung. Das Ergebnis sind hochwertige Bauteile frei von Bindenähten, die sich anschließend direkt lackieren und galvanisieren lassen.

PX 160-540: Mehr Tempo bei dünnwandigen Verschlüssen

Dünnwandteile brauchen Power beim Einspritzen. Die voll-elektrische PX 160-540, auf der während der Chinaplas sogenannte Flip-Tops Verschlüsse Typ Fontane gefertigt werden, verfügt deshalb über eine erhöhte Einspritzgeschwindigkeit von 270 mm/s. Die Verschlusskappen aus PP haben einen Durchmesser von 28 mm und sind mit Kurzgewinde 1881 ausgeführt – stellen also eine klassische Verpackungsanwendung dar. „Bei den hohen Ausbringungsmengen in diesem Bereich sind besonders kurze Zykluszeiten gefordert. Die PX 160 ist daher mit Geschwindigkeits-Optionen ausgestattet: schnelleres Einspritzen, schnelleres Auswerfen, erhöhtes Drehmoment und schnellere Düsenbewegung", so Wittgrebe. Die kompakte Automation mit Linearroboter LRX 100 entnimmt die Deckel aus dem Werkzeug und legt sie in eine integrierte Automationseinheit ab, in der sie verschlossen werden. Das spart in Summe Zeit und Platz gegenüber marktbekannten Lösungen wie das Inmold-Closing und separatem Verdeckelungsprozess. „Die PX 160 auf der Chinaplas kombiniert eindrucksvoll die Vorteile einer hochpräzisen vollelektrischer Spritzgießmaschine und selbstoptimierter Steuerung mit Linearautomation und vollautomatisierter Nachfolge – auf kleinstem Raum und mit maximaler Effizienz. Damit unterstützen wir unsere Kunden nachhaltig auf ihrem Weg zu einer vollautomatisierten Fertigung“, erklärt Wittgrebe.

GX 600-3000: Brillante Sichtbauteile für die Konsumerelektronik

Spannende Oberflächeneffekte für ein 13 Zoll Laptop Gehäuse entstehen auf einer GX 600-3000 mithilfe der induktiven Werkzeugtemperierung auf dem Partnerstand von Roctool (HD plastics). „Die Gestaltungsmöglichkeiten sind immens – egal ob Farbschattierungen, Hologramm-, Hochglanz- oder Matteffekte – alles lässt sich im One-Shot-Verfahren ohne zusätzliche Bearbeitung wie eine Foliendekoration oder Lackierung realisieren“, fasst Wittgrebe die Vorteile der Technologie zusammen. Für eine sichere und präzise Bauteilentnahme bei dem Messeexponat sorgt ein LRX 350 der neuen Linear-Roboter-Generation von KraussMaffei. Die optimierte Kinematik sowie die neue Druckluftsparfunktion unterstützen dabei die energieeffiziente Fertigung. Im Anschluss an die Chinaplas geht die GX 600 in das neue Roctool Technikum nach Shanghai und steht Kunden und Interessenten für Versuche und Entwicklungen zur Verfügung.

Mit APC plus wird jedes Teil ein Gutteil

Alle drei Exponate, GX 650, GX 600 und PX 160, sind mit der erweiterten Funktion APC plus ausgestattet, ein weiteres Angebot der Plastics 4.0 Lösungen von KraussMaffei. „Die APC plus Funktion sorgt für extrem gewichtskonstante Bauteile und höchste Prozesssicherheit. So wird praktisch jedes Teil ein Gutteil. Das spart Material und damit Geld“ fasst Wittgrebe die Vorteile zusammen. Die intelligente Maschinenfunktion APC plus eignet sich für die Verarbeitung von Thermoplasten, das Mehrkomponentenspritzgießen oder die Verarbeitung von Silikon. Auch Sonderanwendungen wie dünnwandige Formteile oder das Kaskadenspritzgießen sind möglich. Darüber hinaus erlaubt APC plus auch die Verarbeitung von Rezyklaten.

Datenschutz  Kontakt  Anfahrt  Impressum
© 2018 KraussMaffei Group

Über die KraussMaffei Gruppe

Die KraussMaffei Gruppe zählt weltweit zu den führenden Herstellern für Kunststoffmaschinen und bietet als einziges Unternehmen drei wesentliche Maschinentechnologien für die Kunststoff und Gummi produzierende und verarbeitende Industrie an.