Pressemitteilungen Fachpresse

Hier finden Sie in chronologischer Reihenfolge die Pressemitteilungen der produktbezogenen Themen sowie dazugehöriges Bildmaterial.

KraussMaffei startet neues Speed-to-Market Programm für Standard-Spritzgießmaschinen
– Neues europäisches Lagermaschinenprogramm sichert kürzeste Lieferzeiten
– Spritzgießmaschinen der CX-, PX- und GX-Baureihe ab Lager sofort verfügbar
– Kombination mit neuem Geschäftsmodell Rent-It bietet zusätzliche Flexibilität in der Produktion

(München, 17. Oktober 2018) Kurze Lieferzeiten bei stetig steigender Nachfrage – Mit dem neuen Speed-to-Market Programm gibt KraussMaffei eine passende Antwort auf eine der wichtigsten Anforderungen in der Spritzgießtechnik. Das neue europäische Lagermaschinenprogramm umfasst Standard-Spritzgießmaschinen der CX-, GX- und PX-Baureihe, die ab sofort ab Werk geliefert werden können.

Steigende Nachfrage

„Die Nachfrage nach Spritzgießmaschinen, speziell im mittleren und kleineren Schließkraftbereich, nimmt weiterhin zu. Bereits Anfang des Jahres haben wir daher unsere Produktionskapazitäten, speziell für die vollelektrische PX-Baureihe, erweitert. Mit dem neuen Speed-to-Market Programm bieten wir unseren Kunden nun einen zusätzlichen Mehrwert, ihre Produktivität zu steigern“, erklärt Dr. Hans Ulrich Golz, President des Segments Spritzgießtechnik der KraussMaffei Gruppe. Das neue Speed-to-Market Programm beinhaltet Standard-Spritzgießmaschinen der PX- sowie der vollhydraulischen CX- und GX-Baureihe in einem Schließkraftbereich von bis zu 6.500 kN sowie LRX-Linearroboter bis 10 kg Traglast. „Sollte das Wunschmodell des Kunden nicht auf Lager sein, so ist unsere Produktion so ausgelegt, es in kürzester Zeit zu fertigen“, ergänzt Dr. Golz. 

Mehr Flexibilität in der Produktion mit Rent-It

In Kombination mit dem neuen Geschäftsmodell Rent-it von KraussMaffei bietet das neue Speed-to-Market Programm zusätzliche Vorteile. So können Kunden die gewünschte Spritzgießmaschine auch mieten statt kaufen. Mit enthalten im Rent-it-Modell sind auch Wartungs- und Serviceleistungen. „Wer sich seine Maschine mietet, bewahrt sich seine Flexibilität und kann Auftragsspitzen komfortabel abfedern. Gleichzeitig ist er immer auf dem neusten Stand der Technik, und das ohne Belastung in der Bilanz“, ergänzt Dr. Golz. So kann der Kunde nach Ende der Laufzeit entscheiden, ob er ein neues Modell mietet, das Bestehende übernimmt oder aber die Spritzgießmaschine zurückgibt.

KraussMaffei auf der Fakuma
Halle A7, Stand 7303